Das zersplitterte linke Lager
12. Januar 2017
Auf einen Kaffee mit dem „konservativen Saubermann“
16. Januar 2017

Neuf Alpha Jet de la Patrouille de France ouvrent le défilé aérien Porte-drapeau du 1er Régiment étranger au défilé du 14 juillet 2013 sur les Champs-Élysées à Paris; Foto: Marie-Lan Nguyen, 14.7.2013, CC-BY 2.5/Quelle: Wikimedia Commons

Frankreichs Präsident hat großen Einfluss auf die Außenpolitik des Landes. Umso spannender sind die Positionen der Kandidaten zu den aktuellen Krisenherden: Wie geht es weiter in Syrien? Kann der islamistische Terrorismus besiegt werden? Wie entwickeln sich die Beziehungen mit Russland und den USA?

Barbara Kunz erklärt in diesem Interview, wie stark sich die Ansätze der Kandidaten voneinander unterscheiden und welche Auswirkungen auf das deutsch-französische Verhältnis und die Europapolitik zu erwarten sind.

 

Barbara Kunz
Barbara Kunz
Dr. Barbara Kunz ist seit April 2015 Wissenschaftlerin im Comité d'études des relations franco-allemandes (CERFA), Ifri, Paris, und hat 2008 am Deutsch-französischen Zukunftsdialog teilgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.